mediola Projekt: Das AIO GATEWAY als Brücke zwischen KNX und EnOcean

Präsentiert von »mediola magazine«
24.08.2021
391

Von Zeit zu Zeit nehmen wir Dich mit und zeigen Dir aktuelle Smart Home-Projekte, die mit mediola-Produkten realisiert wurden. So auch in diesem Projekt. Eine größere Praxis verfügte bereits über eine komplett eingerichtete KNX-Smart Home-Installation.

Nun sollten aber aus Versicherungsgründen die neuen HOPPE eFenstergriffe Auto Lock mit EnOcean Secure (EEP D2-06-40) eingebaut werden.

Diese verfügen über eine extra Sperr- bzw. Freigabefunktion, sodass Fenster und Türen manuell nur dann geöffnet werden können, wenn diese zuvor für das Öffnen freigegeben wurden, z. B. über ein KNX-Touchpanel.

Dadurch, dass der Griff nur bewegt bzw. geöffnet werden kann, wenn er zuvor zum Öffnen freigegeben wurde, ist er besonders sicher. Der HOPPE eFenstergriff Auto Lock ist daher der einzige Fenstergriff, den die Versicherung in unserem Projekt-Fall zum Einbau abgesegnet hat.

Nun ist der HOPPE-Griff aber kein KNX-Gerät und lässt sich nicht so ohne Weiteres in eine bestehende KNX-Konfiguration einbinden. Die Herausforderung für uns bestand also darin, die bestehende KNX-Installation mit den HOPPE-EnOcean-Fenstergriffen unter einen Hut, oder besser unter eine Bedienoberfläche zu bekommen.

Die Kunden wünschten sich vor allem, ihr bisheriges KNX-Bedienpanel zu behalten und den Griff dort verfügbar zu haben.

Zusätzlich sollte über ein KNX-Wandpanel mit LED-Anzeige der Status der Griffe mit roten bzw. grünen LEDs sichtbar gemacht werden.

Im Folgenden erfährst Du, wie wir es mit mediola AIO GATEWAYs und dem NEO Automation Manager geschafft haben, beide Systeme zu vereinen.

Verwendet wurden:

  • 4 AIO GATEWAYs V6 mini E
  • 1 AIO GATEWAY V6 Plus inkl. AIO GATEWAYs Plugin
  • 13 HOPPE eFenstergriffe Autolock
  • NEO Plugin Automation Manager
  • NEO Plugin KNX
  • Bestehendes KNX-System mit ETS (inkl. Touchpanel und Wandpanel mit LED-Anzeige)

Die Technik: Was im Hintergrund passiert

Zunächst haben wir den HOPPE-Griff an die AIO GATEWAYs im CREATOR angelernt. Das funktioniert hier ganz einfach über einen QR-Code-Scan.

Damit die Fenstergriffe im KNX-System verfügbar sind und hier z. B. auf dem Touchpanel zur Auswahl stehen und auf einem Statuspanel über rote und grüne Lichter ihren Status signalisieren können, haben wir im KNX-System für jeden Griff ein virtuelles Gerät mit den entsprechenden Datenpunkten angelegt und diese entsprechend im KNX-System mit dem Touchpanel bzw. der LED-Anzeige verknüpft.

Wie geht der Artikel weiter?

Dieser Artikel kommt aus dem Blog von "mediola magazine". Um den vollständige Artikel zu lesen, klicke bitte auf den folgenden Button:

Artikel auf »mediola magazine« weiterlesen...

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -