Mach Deinen Garten smart! Mit GARDENA smart systems und mediola

Präsentiert von »mediola magazin«
12.04.2021
2.867

Die letzten Tage konnte man es bereits vermehrt beobachten: Es wird endlich wärmer, die Tage werden länger und der Garten erwacht aus seinem Winterschlaf. Zeit um Rasen, Beete und Bäume auf Vordermann zu bringen.

Und in diesem Jahr kann Dir das noch smarter gelingen, denn die smart systems-Produktlinie von GARDENA, allen voran die fleißigen Mähroboter, akkuraten Bewässerungsventile und intelligenten Bodenfeuchte-Sensoren sind seit Herbst kompatibel mit dem AIO CREATOR NEO.

GARDENA und mediola – Was das für dich bedeutet?

Du kannst nun auch die smarten Gartenhelfer von Gardena mit all Deinen anderen Smart Home Geräten in einer einzigen all-umfassenden App zusammen steuern und die App dabei ganz frei nach Deinen eigenen Anforderungen und Wünschen gestalten.

Und wer es sich mit dem Designen der Fernbedienung einfacher machen möchte, für den stellen wir für die GARDENA-Geräte eigens zugeschnittene Widgets bereit, die sich ganz einfach in die Fernbedienung ziehen lassen und automatisch mit den passenden Geräten verknüpft werden. So kannst Du Deine Fernbedienungsapp noch schneller zusammenstellen und von dort Deinen Mähroboter starten oder Deine Bewässerungssysteme im Blick behalten.

Eingebunden wird das GARDENA-System dabei über die mediola Cloud-Services. Hier kannst Du Dich ganz einfach mit Deinen GARDENA-Zugangsdaten anmelden und die Geräte direkt in den CREATOR importieren.

Den Rasenmäher nach Wetter fahren lassen? Mit dem Automation Manager kein Problem!

Neben dem bloßen Steuern der Geräte, bietet der AIO CREATOR NEO aber auch die Möglichkeit, intelligente Automatisierungen anzulegen – und das herstellerübergreifend. Mit dem NEO Plugin Automation Manager kannst Du Dein GARDENA Garten-Setup auf das nächste Level heben. Nimm z . B. einfach die Messdaten Deiner Homematic- oder Netatmo-Wetterstation und lege fest, dass Dein Mähroboter bei Regen nicht weiter mäht (und zu seiner Ladestation zurückkehrt) und dass die Bewässerungsanlage dann ausgeschaltet bleibt. Im Screenshot unten siehst Du, wie so ein Task im Automation Manager aussehen kann. Das Ganze lässt sich per Drag&Drop kinderleicht zusammenklicken und ist zügig eingerichtet.

Immer dann wässern, wenn Deine Pflanzen es brauchen: Mit mediola und GARDENA

Mit dem Automation Manager kannst Du aber noch viel mehr automatisieren. Hast Du z. B. einen Temperatursensor wie hier im Beispiel eine Netatmo Außenstation, dann kannst Du ganz einfach auf die gemessenen Temperaturwerte hin Deine Bewässerungsanlage starten lassen. Dazu legst Du einfach fest, auf welchen Temperaturwert hin Du wässern möchtest. Im Beispiel haben wir hier über 25 °C genommen. Auch die Bewässerungsdauer in Sekunden kannst du einstellen. Nach Ablauf der eingestellten Zeit schaltet die Bewässerung automatisch ab.

Bitte beachten:

Stelle unbedingt einen sogenannten Reaktivierungs-Schwellwert ein. Also einen Wert, der zunächst unterschritten werden muss, bevor der Task erneut auslöst. Wir haben hier 20 °C gewählt. Das bedeutet, dass der Bewässerungstask ab 25 °C oder höher einmal ausgelöst wird und im Anschluss nur dann ein weiteres Mal, wenn die Temperatur zwischenzeitlich unter 20 °C gefallen ist. Wenn du einen solchen Wert nicht einstellst, läufst du Gefahr, dass Dein Bewässerungssystem bei 25 °C, 26 °C, 27 °C usw. jedes Mal neu startet.

Nur das Beste für Deine Pflanzen: Vollautomatische Gartenpflege nach Sonnenstand

Pflanzen und den Rasen soll man in den Sommermonaten vor allem in den kühleren Abendstunden wässern, wenn die Sonne das Wasser nicht sofort verdunsten lässt und die Erde das Wasser besser speichern kann. Aber wer denkt schon in den gemütlichen Sommernächten immer daran pünktlich jeden Abend zum Gartenschlauch zu greifen?

Mit einem einfachen Automationstask denkt Dein Smart Home von selbst daran. Wähle als Auslöser im Automation Manager einfach den Astroblock und stelle hier z. B. als Zeit 40 Minuten vor Sonnenuntergang ein. Du kannst hier nicht nur die Wochentage festlegen, sondern den Task zusätzlich auf einen bestimmten Datumsbereich – wie die Sommermonate– einschränken. Im Aktionsblock kannst Du dann Deine Bewässerungsanlage wählen und hier auch die Bewässerungsdauer in Sekunden einstellen.

Deiner Fantasie sind mit dem mediola Automation Manager und Gardena quasi keine Grenzen gesetzt und die Automationen sind dank einfachem Drag&Drop-Editor schnell zusammengeklickt.

Wie geht der Artikel weiter?

Dieser Artikel kommt aus dem Blog von "mediola magazin". Um den vollständige Artikel zu lesen, klicke bitte auf den folgenden Button:

Artikel auf »mediola magazin« weiterlesen...

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -