CUxD in der Version 2.7 erschienen

27.12.2021
1.836

Kurz vor Jahresende beschert uns die Version 2.7 des HomeMatic AddOns "Cux-Daemon" neben allgemeinen Code-Optimierungen und Bugfixes u.a. die Integration des Rehau SmartGuard. Das nachfolgende Changelog führt alle Änderungen genauer auf.

Changelog

  • Dokumentation überarbeitet

  • Bugfixes und Codeoptimierungen

  • Neuer Parameter: TTYINITDELAY=ttyUSB0:1500 (Initialisierung des TTY um 1.5s verzögern) maximal sind 10000ms möglich)

  • system.Name() wird im HTML CUxD-Seitentitel ausgegeben wennn es ungleich "ReGaRA Demo" ist

  • Parameteränderung: LEVEL-FILTER= in LEVELFILTER= umbenannt und per Default auf 0 gesetzt.

  • dfu-programmer erase --force als Default gesetzt

  • CCU2: socat Update von Version 1.7.3.0 auf Version 1.7.3.4 mit OPENSSL Unterstützung

  • SSL-Support in pty2tcp integriert

  • SessionID beim Aufruf der Alpha2 Konfigurationsseite repariert

  • EnOcean Lizenz Version 2 für neue Geräte und EnOcean SmartAck Funktionalität

  • Die Anzeige des Empfangs verschlüsselter wmBus Datentelegramme erfolgt jetzt auch ohne gültigen wMBus KEY=

  • (40) Universalsteuerung

    • CONNECT Datenpunkt zur Ueberwachung vom konfigurierten TTY (TRUE..connected/FALSE..disconnected)
    • Neuer Befehlszeilenparameter DP enthält den Namen des aufgerufenen Datenpunktes
  • (28) System.Timer

    • TIMER_PRESET Problem beim Ändern von Multi-Timern repariert
  • (35) EnOcean 3. Thermo/Hygro (A5-04-0x)

    • Fehler bei Dekodierung der Luftfeuchte repariert
  • (36) 5. EnOcean Stellantrieb

    • SET_POINT_TEMPERATURE für USE_HMDATAPT implementiert
  • (31) Kombisensor KS200/KS300

    • Empfängt jetzt auch Daten vom USB-WDE1, wenn sie unvollständig sind
  • (05) FS20 Relais Aktor

    • Kanäle und Datenpunkte von HmIP Aktoren werden unterstützt
  • (37) 8. Rehau SmartGuard Integration

Bitte beachten:

  • VOR einem CCU Firmwareupdate ist ein Update vom CUxD auf die aktuelle Version durchzuführen!
  • Bei Installationsproblemen hilft die Installation im abgesicherten Modus.
  • Das Update kann einfach über eine bestehende CUxD-Installation installiert werden. Die Konfiguration und die installierten Geräte bleiben dabei erhalten.
  • Nach erfolgreicher Erst-Installation ist die CCU nach der Übernahme des ersten CUxD-Gerätes aus dem Posteingang der CCU ein zweites Mal durchzustarten, damit das CUxD-Interface auch angesprochen werden kann.

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -