CCU3 Firmware 3.53.26 veröffentlicht

19.08.2020
4.555

Seit gestern gibt es ein sehr umfangreiches Firmware-Update für die HomeMatic Zentrale CCU3 mit der Version 3.53.26, das neben einigen neuen Geräteintegrationen u.a. den Homematic IP Access Point als weiteres Funk-Gateway für die CCU nutzbar macht. Nachfolgend das komplette Changelog.

Changelog

Geräteintegration

  • Homematic IP Wandtaster – flach (HmIP-WRCC2)
  • Homematic IP Wired Wandtaster–2-fach ( HmIPW-WRC2 )
  • Homematic IP Wired Wandtaster für Markenschalter –2-fach ( HmIPW-BRC2 )
  • Homematic IP Schaltaktor für Hutschienenmontage ( HmIP-DRSI1 )

Erweiterungen / Änderungen

  • Update für Homematic IP Wired Access Points ( HmIPW-DRAP ): Durch Verbesserungen des LAN-Routings muss bei vorhandenen HmIPW-DRAP s mit Firmware (< 2.1) zwingend eine Firmware-Aktualisierung vorgenommen werden. Dies geschieht durch einen Wizard nach dem Einspielen dieser CCU-Version und Neustart der Zentrale.
  • Homematic IP Access Point als weiteres Funk-Gateway für die CCU nutzbar: Es ist nun möglich Homematic IP Access Points ( HmIP-HAP ) an der CCU als „LAN-zu-Funk Gateways“ einzusetzen. Ein entsprechendes Update für HmIP-HAP s ist in dieser CCU Firmware enthalten und kann über "Systemsteuerung > Access Points" mit inkompatibler Firmware eingespielt werden.
  • Der Betrieb von bis zu acht Access Points ( HmIP-HAP und/oder HmIPW-DRAP ) an einer CCU ist nun möglich. Dadurch lassen sich auseinanderliegende Verteilungen per HmIPW-DRAP oder entfernte Funk Komponenten per HmIP-HAP einfach über das Hausnetzwerk in die CCU einbinden.
  • Die Geräte HmIPW-DRAP und HmIP-HAP werden nun unter Einstellungen > Geräte aufgeführt und unter Status und Bedienung angezeigt.
  • Mit der Fw. >= 1.6 ist es beim HmIPW-DRBL4 und HmIP-DRBLI4 möglich, die Ausgänge zu tauschen. Damit können Fehlverdrahtungen bei der Installation (hoch/runter) korrigiert werden.
  • Der Neo-Server wurde auf die Version 2.5.5 aktualisiert.
  • CloudMatic auf Version v.20191127 aktualisiert.
  • Die virtuelle Fernbedienung für HmIP wurde in HmIP-RCV-1 umbenannt. Achtung! Diese Umbenennung kann unter Umständen dazu führen, dass selbst erstellte Skripte, welche auf diese virtuellen Fernbedienungskanäle zugreifen, nicht mehr korrekt ausgeführt werden und angepasst werden müssen.
  • Beschreibung der Servicemeldungen der HmIP-FALx verbessert.
  • Mit der Firmware Vers. >= 1.6 ist es beim HmIPW-DRBL4 und HmIP-DRBLI4 nun möglich, den Modus (Jalousieaktor/Rollladenaktor) der entsprechenden Kanäle zu ändern, ohne die dazugehörigen Verknüpfungen vorher löschen zu müssen.
  • Filterung von Parametern in der LegacyAPI ist auch für Events verfügbar.
  • Das MultiCast-Routing kann bei entsprechenden Geräten (z. B. HmIP-PSM ) abgeschaltet werden.
  • Änderung an der Lighttpd „Cache-Control“ HTTP Header-Konfiguration.
  • Das Auto-Login ist nach der Erstinbetriebnahme der CCU deaktiviert.
  • Unter „Systemsteuerung“ gibt es einen neuen Button, der es ermöglicht, Access Points mit inkompatibler Firmware (< 2.1.0) zu suchen und zu aktualisieren.
  • OSS-Lizenzinformationen erweitert.
  • Funk-Aktoren sind nach einem CCU Neustart jetzt schneller über Routing erreichbar.
  • Hinweis, dass Geräte in Heizungsgruppen nur in der Gruppe geändert werden sollten.
  • Die Alarmdauer der HmIP-ASIR wurde auf 600s begrenzt.
  • Direktverknüpfungen der virtuellen Kanäle (HmIP-RCV-50) wurden nicht angezeigt.
  • Innerhalb von Programmen steht nun die Umschaltung Auto/Manu von Wochenprogrammen zur Verfügung.
  • Verknüpfungsmöglichkeiten für die HmIP-ASIR /-O/B1/-2 für Sensoren vom Typ CONDITION_SWITCH_TRANSMITTER (z. B. HmIP-SLO ) hinzugefügt.

Fehlerbehebungen

  • Wurden sehr viele Räume/Gewerke angelegt, konnte der OK-Button des entsprechenden Filter-Dialogs nicht mehr erreicht werden. Diese Dialoge können nun mit der Maus verschoben werden.
  • Die Sortierreihenfolge im Systemprotokoll wechselte bei jeder Aktualisierung der Daten.
  • In der XMLRPC Schnittstelle der LegacyAPI kam es zu einem Parserfehler, wenn innerhalb eines Arrays von Structs, leere Strings mit String-Tags vorkamen.
  • Die virtuelle Fernbedienung stand nach dem Einspielen eines CCU2 Backups innerhalb eines Programms nicht mehr zur Verfügung.
  • Bestimmte Kanäle einiger Geräte wurden fälschlicherweise als „Fensterkontakt“ bezeichnet. Die Bezeichnung wurde in „Kontakt“ geändert.
  • Missverständlicher Text zum Konfigurationsparameter „Zyklische Statusmeldung“ angepasst.
  • Unter bestimmten Umständen wurde der Statuswert LOWBAT mit einem falschen Datentyp für Kanal 0 von Gruppengeräten geliefert.
  • Der minimale Wert des Konfigurationsparameters „Filterzeitraum“ einiger Sensoren wurde auf 500ms begrenzt. Kleinere Werte konnten dazu führen, dass das Gerät nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert.
  • Der maximale Wert des Konfigurationsparameters „Entkalkungsfahrt“ für HmIP(W)-FALx-Cx wurde auf 24 Tage begrenzt.
  • Unter seltenen Umständen auftretende, falsche Servicemeldung für HmIP(W)-FALx-Cx korrigiert.

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -