RaspberryMatic 3.47.22.20191026 veröffentlicht

28.10.2019
2.184

Neben der Kompatibilität zur 3.47.22-3 CCU3/OCCU Firmware wurde in diesem Update u.a. auch die Logikengine auf die neueste Version (vom 11. Oktober 2019) gehoben. Neben allgemeinen Verbesserungen wurde auch ein Problem im XMLRPC Service des HMIPServer Dienstes behoben, bei dem es zum Ausfahl der Kommunikation kommen konnte.

Changelog

CCU-System Änderungen:

  • OCCU wurde auf Version 3.47.22-3 geupdatet mit voller Kompatibilität zur CCU3 3.47.22 Firmware die folgende Änderungen mit sich bringt:

    • Aktualisierung der ReGaHss Logikengine auf Version R1.00.0388.0215 (Oct 11 2019) die folgende Änderungen mit sich bringt:

      • Reparatur von falschen “Compare of ISEVALUE” Fehlermeldungen wenn ein Zietmodul-basiertes Programm mit periodischen Timern manuell an/ausgeschalten wurde.
      • Problem beseitigt bei der die “licenseinfo.htm” Datei nur innerhalb einer gültigen Sitzung zugreifbar war.
    • Problem im XMLRPC Service des HMIPServer Dienstes beseitigt bei der es durch nicht mehr erreichbare Klienten zum Ausfall der XMLRPC Kommunikaton kommen konnte.
    • Problem in der WebUI Darstellung von “HEATING_CLIMATECONTROL_SWITCH_TRANSMITTER” an/aus schaltern beseitigt.
  • Implementierung eines RF-Module Werkseinstellungsmechanismus der bei einem Factory Reset der CCU auch den internen Speichern eines RPI-RF-MOD bzw. HM-MOD-RPI-PCB komplett löscht.
  • NEOServer Addon Aktualisierung auf aktuellste 2.4.8 version.
  • Integration verschiedener kleinerer Bugfixes im NEOserver Addon das zu unnötigen Fehler- und Warnungsmeldungen führte (#726, @psytester

WebUI Änderungen:

  • Implementierung einer neuen Favoriten-Sortierungspatches für die WebUI. Nun kann ein Nutzer seine Favoriten manuell sortieren, sodass die Auswahlliste auf der Startseite nun der manuellen Sortierung entspricht statt immer eine alphabetische Sortierung zu erzwingen. Zusätzlich dazu kann nun innerhalb einer Nutzersitzung nur die jeweiligen Nutzerfavoriten eingesehen werden statt auch die Admin oder andere Nutzerfavoriten mit auswählbar vorzuhalten (#706, 0062).
  • Verbesserung des “MenuSortedIcons” WebUI patch um höher aufgelöste Menucions von icons8.com zu nutzen und so es zu ermöglichen das innerhalb des Webbrowsers ein höherer Zoom eingestellt werden kann und die Menuicons trotzdem nicht verpixelt aussehen (#663).
  • Signifikante Verbesserung des “0026-WebUI-Fix-CacheControl” WebUI patches sodass nun keinerlei “version” URL parameter mehr notwendig sein sollten um sicherzustellen das bei einem Update der Firmware der Browsercache nicht mehr gelöscht werden muss. Nun sollten korrekte “Cache-Control:” Response Header an den Webbrowser übermittelt werden, sodass dieser dann via ETag-Verifizierung es nun unnötig macht den Browsercache manuell nach einem Update zu löschen. Des Weiteren sollten die angepassten Cache-Control: Response Header auch etwaig anzeigte WebUI Elemente von Addons mit abdecken (0026).
  • Hinzufügen eines neuen WebUI Patches der bei Klick auf “Herunterladen” eines installierten Addons die dort hinterlegte URL in einem separaten Browserfenster oder Tab öffnet statt in dem aktuell geöffneten Browser Fenster/Tab (#727, 0063).
  • Geringfügige Verbesserung von CSS Style Statements die bisher in der webui.js direkt angegeben wurden und nicht in die style.css integriert wurden (#716, @ptweety).
  • Aktualisierung der CodeMirror Version auf die aktuellste 5.49.0 Version, sodass der neue verbesserte WebUI Script Editor davon profitieren sollte (0046).
  • Entfernen des “0052-WebUI-Fix-ESP-Security” WebUI patches da dieser direkt in die aktuelle 3.47.22 Version aufgenommen wurde.

Linux Betriebsystem Änderungen:

  • Linux/Buildroot Umgebung auf die aktuellste 2019.08.1 Version geupdatet.
  • Aktualisierung des Linux kernels für ASUS Tinkerboard sowie für RaspberryPi auf 4.19.79 inklusive der passenden RaspberryPi firmware updates sowie hinzufügen eines separaten device tree overlays für die bcm2710 basierte Version einiger RaspberryPi2b boards.
  • Änderung des U-Boot “bootdelay” auf “-2” sowie entfernen der scroll line konfiguration sodass es nicht mehr zum fälschlichweise erfolgten Anhaltens des Bootvorganges zur serielle Interrupts kommen sollte.
  • Hinzufügen des “usb_modeswitch” Paketes als neues Standardpaket, sodass Anwendungen die z.B. auf USB Modemstick (3G/4G) mit zwei separaten Modes zugriff brauchen zwischen diesen beiden Modis umschalten können.

Relevante Downloads:
RaspberryMatic (GitHub)

1 Kommentar

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -