mediola integriert neuen Fenstersensor von MACO und vernetzt ihn mit der Produktpalette von HAUTAU

11.05.2021
948

Wer sich mit Fenstern und Türen beschäftigt, kommt am Familienunternehmen MACO nur schwer vorbei. Die Produkte des Traditionsunternehmens sind in vielen Haushalten verbaut.

Der kürzlich vorgestellte neue Fenstersensor MACO eTronic ergänzt die Smart Home-Produktpalette des Herstellers um einen unauffälligen und leistungsstarken Sensor, der sich in nahezu alle Beschlagssysteme einbauen lässt.

Besonders smart werden MACO Fenstersensoren aber erst im Zusammenspiel mit einem ganzheitlichen Smart Home-System, wie mit der Produktpalette von Smart Home-Spezialist mediola, welcher den neuen eTronic bereits in seine beiden Smart Home-Lösungen IQONTROL NEO und AIO CREATOR NEO integriert hat.

Denn in einem herstellerübergreifenden Smart Home-System wie mediola bleibt der Sensor nicht nur auf seine eigenen Möglichkeiten beschränkt, sondern kann mit vielen weiteren Smart Home-Komponenten zusammen in intelligenten Automationen interagieren.

Von intelligenter Heizungssteuerung bis zur Alarmanlage – MACO eTronic und mediola

Der eTronic von MACO zeigt Smart Home-Besitzern, ob ihr Fenster offen oder ordnungsgemäß verriegelt ist und bietet somit Klarheit über die relevantesten Zustände am Fenster. Verdeckt liegend fügt er sich mit einer einfachen Montage gut ins Fenster ein und ist sowohl bei MACO-Beschlägen als auch anderen Beschlagssystemen nutzbar. Punkten kann der neue Sensor zudem mit einer langen Batterielaufzeit von bis zu 8 Jahren, die im Falle des Falles auch ganz einfach ausgetauscht werden kann. So übermittelt er zu jeder Zeit, auch ohne aktives Öffnen und Schließen, den aktuellen Zustand.

In Kombination mit dem mediola System werden mit dem eTronic weit mehr smarte Szenarien möglich als nur die reine Öffnungs- und Verschlussüberwachung. So können z. B. Kunden einstellen, dass ihre Heizung automatisch ausgeschaltet wird, sobald im entsprechenden Raum ein Fenster geöffnet ist und auch, dass die Heizung wieder eingeschaltet wird, wenn alle Fenster geschlossen sind.

Integriert in eine Alarm-Automatisierung, einen sogenannten Alarmtask, wird der MACO eTronic mittels mediola Teil einer herstellerübergreifenden Alarmanlage aus z. B. Fenstersensoren, Türsensoren, Bewegungsmeldern, Alarmsirenen, Rauchmeldern und smarten Türschlosslösungen.

Auch die smarten HAUTAU Fensterlösungen sind ins mediola System einbindbar

Auch die smarten Lösungen von HAUTAU, ein Tochterunternehmen der MACO Gruppe, sind mit dem mediola System kompatibel, sodass sich auch hier noch weitere spannende Automatisierungsoptionen bieten. So können Kunden z. B. ihre eTronic Sensoren nutzen, um den Fensterstatus zu überwachen und geöffnete Fenster mit den smarten Fensterantrieben von HAUTAU automatisch schließen lassen, wenn sie das Haus verlassen.

Aber nicht nur MACO und HAUTAU lassen sich so miteinander vereinen. mediola Produkte verbinden viele Hersteller und Geräte komplett markenübergreifend. Smart Home-Besitzer können unter anderem die Lamellenantriebe von HAUTAU mit einem Wettersensor oder Helligkeitsmesser eines anderen Herstellers automatisieren und so gezielt nach Wetterlage oder Lichtintensität ihre Beschattung herunterfahren. Ebenso können User einen CO2-Melder nutzen und die Fensterlüfter automatisch für frische Raumluft sorgen lassen, ohne selbst ein Fenster öffnen oder Werte im Blick behalten zu müssen.

Über MACO

MACO, gegründet 1947, zählt zu den Weltmarktführern für Fenster-, Tür- und Großflächenbeschläge und ist Anbieter innovativer System- und Sicherheitslösungen. Der Hauptsitz befindet sich in der Stadt Salzburg. Zusätzlich betreibt das Familienunternehmen Produktionswerke in Mauterndorf und Trieben, ein Montagewerk in Russland und eines in Polen. Hinzu kommen 15 Niederlassungen weltweit. Auch die HAUTAU GmbH aus Helpsen gehört zur MACO-Gruppe. Insgesamt beschäftigt der Beschlägehersteller mehr als 2.600 Mitarbeiter, die einen Exportanteil von 96 Prozent in 40 Länder sichern.

Mehr zu diesem Thema:

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -