IP-Symcon Version 5.1 ab sofort verfügbar

02.05.2019
937

Die Symcon GmbH aus Lübeck hat vor wenigen Augenblicken die Version 5.1 ihrer Software "IP-Symcon" freigegeben und führt damit eine Betaversion des Modul-Stores ein. Damit sollen sich in Zukunft die Module der verschiedenen Entwickler einfach in das eigene Systems integrieren lassen. Aktuell stehen bereits über 80 Module für die Installation bereit.

Was gibt es Neues in Version 5.1

  • Über RTSP Streams wird die Einbindung nahezu aller handelsüblichen Kameras ermöglicht
  • Durch die komplette Überarbeitung der Z-Wave-Unterstützung werden mehr Geräte unterstützt, welche sich zusätzlich noch einfacher integrieren lassen
  • Die Anbindung von MQTT ist als Beta-Version verfügbar: Durch die bereits verfügbaren Grundlagen können die meisten MQTT-Geräte nativ über IP-Symcon verwendet werden. Insbesondere für Shelly und Tasmota sind Module im Module Store verfügbar
  • Falls im Archiv geloggte Daten fehlen, können diese nun hinzugefügt werden: So können beispielsweise Zählerwerte aus vergangenen Jahren nachgepflegt werden, selbst wenn diese nicht von IP-Symcon geloggt wurden
  • Die Performance des Objektbaums wurde umfangreich verbessert, wodurch die Bedienung, auch bei größeren Systemen, um ein vielfaches flüssiger wird
  • Durch die Einbindung der neuesten PHP-Version 7.3 können nun auch die aktuellsten PHP-Funktionen in Skripten verwendet werden

Changelog

Allgemein

  • Neu: PHP 7.3.0
  • Neu: MQTT Server (ehemals Broker genannt) (Beta)
  • Neu: RTSP Streams können hinzugefügt werden
  • Neu: Z-Wave komplett überarbeitet
  • Neu: M-Bus: Es werden viele neue Geräte (insbesondere mit weiteren Telegrammen) unterstützt
  • Neu: Archiv kann Daten importieren
  • Neu: HomeMatic Konfigurator liest die Gerätenamen / Räume per HomeMatic Script aus (Bitte Firewall in der CCU anpassen!)
  • Neu: HomeMatic unterstützt Authentifizierung der CCU3
  • Neu: HomeMatic unterstützt Verschlüsselung der CCU3
  • Neu: KNX DPT 249.
  • Neu: WebServer unterstützt WebSockets
  • Neu: digitalStrom (Expert Modul)
  • Neu: Presence Control
  • Neu: Connect Dienst Backend von libssh2 auf libssh gewechselt (Mehr Performance, Löst Probleme mit DS-Lite Anschlüssen)
  • Neu: Connect Dienst überprüft periodisch, ob das Eigenheim wirklich über ipmagic.de verfügbar ist.
  • Neu: Wir kompilieren fast alle Abhängigkeiten direkt in IP-Symcon rein, damit diese von der Versionen für alle IP-Symcon Betriebssysteme gleich sind. Damit sollte übrigens die Installation auf andere Linux-Derivate einfacher werden (auch wenn wir es nicht offiziell unterstützen)
  • Neu: Event Control verbindet fehlerhafte Instanzen nicht mehr jede Minute sondern mit Abstand (2^Fehlversuche Minuten). Mindestens jedoch einmal am Tag.
  • Neu: Profil für pH Werte
  • Neu: Status Code für Instanzen geändert: 201 wurde auf 105 geändert, da der 200+ Raum für benutzerdefinierte Fehler reserviert war
  • Neu: .well-known Ordner wird in den beschreibbaren Bereich gemappt (IPS_GetKernelDir())
  • Neu: Undokumentierte Funktion IPS_GetOptionList
  • Neu: IPS_GetReferenceList für alle Instanzen
  • Neu: Spezialschalter für Basis Authentifizierung des WebFront User Ordners, welche auch für den 3777 Server (inkl. Connect) gelten.
  • Neu: Skripte haben neue Felder: ScriptUpdated, ScriptCRC, ScriptSize (Neue Nachricht SM_UPDATE)
  • Neu: Neue Spezialschalter: ServerMaxPostSize, MaxLoginAttemptsBeforeSlowdown, MaxLoginAttemptsBeforeLockdown, MaxLoginAttemptsSlowdownDuration, MaxLoginAttemptsLockdownDuration, MaxLoginAttemptsSlowdownWaitTime (Doku)
  • Neu: Interne Übersetzungen sind nun aufgeteilt in einzelne Dateien im "locales" Ordner
  • Neu: LCN Module-Konfigurator legt Instanzen in einer passenden Kategorie an
  • Neu: Systemvariablen $_IPS['OLDUPDATED'] / $_IPS['OLDCHANGED'] für Ereignisse hinzugefügt
  • Fix: KNX DPT 13.002 korrigiert (verhält sich jetzt wie die ETS)
  • Fix: KNX Shutter: Stop konnte nicht immer ausgeführt werden
  • Fix: KNX DPT 242: Bad Variant Access korrigiert
  • Fix: KNX wirft keine Fehler mehr, wenn "leere" cEMI Pakete empfangen werden
  • Fix: DPT_WriteDPT17 lässt IP-Symcon nicht mehr abstürzen
  • Fix: Leerzeichen um eingefügte Adressen im Module und Skin Control können keine Fehler mehr verursachen
  • Fix: Multicast Modul zeigt direkt nach Erstellen den Wert für 0.0.0.0 zur Auswahl
  • Fix: INF/NaN wird bei SetValue mit Fehlermeldung bemängelt
  • Fix: Probleme mit ALL2x Modul korrigiert
  • Fix: EIB/KNX-Formulare in der webbasierten Konsole speichern zusätzliche Adressen nun korrekt als Zahlen ab
  • Fix: Legacy Konsole zeigt im Location Control korrekt die Offset-Namen an
  • Fix: Wenn der Editor aktiviert war, konnte Objekte nicht geschaltet werden
  • Fix: Alte XML-Settings Relikte von IP-Symcon 2.5 und älter werden entfernt
  • Fix: HomeMatic KeepAlive differenziert je nach Rückkanal und kann somit Abbrüche für jeden Kanal einzeln erkennen
  • Fix: HomeMatic Geräte Instanzen speichern nun einige Meta-Daten, um die Aktion einer Variable nach dem Neustart korrekt widerherzustellen
  • Fix: Siemens OZW hat bei Datenpunkten mit Schreibmöglichkeit diese nicht korrekt eingerichtet
  • Fix: LCN Gateway ist nicht mehr im Fehlerzustand, sofern der I/O geschlossen ist
  • Fix: GUIDs werden bei Funktionsaufrufen auf Gültigkeit geprüft
  • Fix: GUIDs von KNX RGB/KNX RGBW korrigiert (Es fehlten die {})
  • Fix: LibraryID/ModuleID werden automatisch nach "UpperCase" konvertiert. (Wird mit einer netten Warning bestätigt)
  • Fix: Noch nicht unterstützte EnOcean Paket Typen werfen keine Fehler mehr, sondern werden im Debug Log protokolliert
  • Fix: xComfort: Der Anzeige der Firmware fehlen führende Nullen

Konsole

  • Neu: Der Module Store (Beta)
  • Neu: Umbau des Objektbaums und anderen Listen-/Baumstrukturen für deutlich bessere Performance
  • Neu: Im Archive Control können die Einstellungen zu einer Variablen alternativ durch einen Doppelklick geöffnet werden
  • Neu: Abbrechbarer Fortschrittsdialog beim Erstellen von allen Instanzen in einem Konfigurator oder beim Reaggregieren aller Variablen
  • Neu: Sicheres Löschen (Prüfen von Referenzen vorm Löschen) ist nun auswählbar
  • Neu: Variablen mit ungültiger Aggregation werden entsprechend im Archiv markiert
  • Neu: Lokale Sprachen wie de_AU werden nun bei der Übersetzung von Modulen beachtet und primär angewandt, falls vorhanden
  • Neu: Bessere Fehlermeldungen, wenn es beim Verbinden Probleme gibt, insbesondere bei deaktiviertem Fernzugriff
  • Neu: Von der Instanzkonfiguration und dem Skripteditor aus kann das entsprechende Objekt bearbeitet werden
  • Neu: Stelle Anzahl an gelöschten Datensätzen nach Löschen einer Zeitspanne im Archiv dar
  • Neu: Initialisiere den "In allen Skripten suchen"-Dialog bei Betätigung von Strg+Shift+F mit dem aktuell ausgewählten Text
  • Neu: Beim Sprung zum Skript aus dem "In allen Skripten suchen"-Dialog wird der gesuchte Text ausgewählt
  • Neu: Mitteilung beim Abschluss des Aufräumens im Archiv
  • Neu: Spaltengrößen sind nun auch in der webbasierten Konsole änderbar.
  • Neu: "Tab hinzufügen" Button ist jetzt immer sichtbar - auch bei vielen Elementen
  • Neu: Zeige SkriptID in PHP Information an
  • Neu: Wird im Wochenplan eine Aktion für ein nicht schaltbares Objekt hinzugefügt oder eine mit leerem Skript geöffnet, wird automatisch PHP ausgewählt
  • Neu: Wochenpläne wurden umgebaut, so dass beim Hovern die Uhrzeit angezeigt wird und das Verhalten bei Klicks dem WebFront entspricht
  • Neu: Ladebildschirme wurden an das neue Homepagedesign angepasst. Es wird nun auch vor dem Login-Dialog ein Ladebildschirm gezeigt
  • Neu: Der aktuell ausgewählte Tab wird hervorgehoben
  • Neu: Füllen die Tabs die Leiste, so werden sie dünner skaliert. Die Pfeile zum Scrollen erscheinen erst, wenn die Tabs sonst eine gewisse Mindestbreite unterschreiten würden
  • Neu: Autovervollständigung im Skripteditor unterstützt nun auch Standard-PHP-Funktionen
  • Neu: Enthält eine Variable über ihr Profil Assoziationen, hat aber einen Wert unter allen Assoziationswerten, wird nun als Wert '-' anstatt eines Fehlers angezeigt
  • Neu: Links werden (wieder) standardmäßig ohne Namen erstellt, da diese nun in allen Anwendungen mit dem Namen des Ziels dargestellt werden
  • Neu: Mittels Shift + Pfeiltasten können mehrere Knoten in Bäumen ausgewählt werden
  • Neu: Neues Konfigurationselement "TestCenter" zum Schalten aller Statusvariablen
  • Neu: Icon editieren Dialog zeigt Fortschritt beim Laden der Icons und Cached diese.
  • Neu: Skripteditor zeigt nach dem Ausführen die Laufzeit an
  • Neu: Beim Öffnen des Module Controls wird geprüft, ob installierte Bibliotheken durch Module aus dem Module Store ersetzt werden können
  • Neu: Im Demo-Widget wird nun beim Text zwischen Demos mit und ohne Lizenz differenziert ‏‏‎
  • Fix: Konsole: Im Prüfen-Dialog des Konfiguratorelements wird nicht mehr "undefined" angezeigt
  • Fix: Der Tab öffnen Dialog und der Archiv Operations Dialog können per Escape geschlossen werden
  • Fix: Fehler in Suchfeldern (beispielsweise ID nicht vorhanden) werden korrekt dargestellt
  • Fix: Die Darstellungsoption im Debug Log wurde umgestaltet und sollte die Funktionalität nun besser verdeutlichen
  • Fix: Variablen im Archiv werden nun nach Position gruppiert
  • Fix: Prüfe ob aktuelle Filter ein Sprungziel bei "Zu Referenz springen" im Referenzdialog oder "Zum Quellobjekt springen" bei Links verbergen und frage, ob diese deaktiviert werden sollen
  • Fix: In Zwischenablage kopieren kann auch mit iOS benutzt werden
  • Fix: Titelzeile der Instanzkonfiguration auf kleinen Displays optimiert
  • Fix: In ausgelösten Ereignissen Instanzaktionen laden funktioniert nun auch mit Strings und wechselt auf PHP Code, sofern die Aktion nicht geparst werden kann
  • Fix: Sollte eine Demoversion geöffnet werden, so erscheint das Demowidget nun als letztes, nicht als erstes, Widget
  • Fix: Gesperrte Variablen über dem Variablenlimits werden korrekt markiert
  • Fix: Benutzernamen mit E-Mails, welche einen Suffix von mehr als 4 Zeichen haben, werden nun korrekt unterstützt

WebFront

  • Neu: WebFront auf Dart 2 migriert (Entfernt Unterstützung von iOS 9.x)
  • Neu: WebFront fügt die IDs im DOM hinzu, sodass Skins gezielter greifen können
  • Neu: WebFront nutzt den neuen WebSocket Rückkanal
  • Neu: WebFront mit deaktiviertem Editor lädt bei fehlenden Objekten nicht mehr neu, sondern lädt diese passend nach
  • Neu: WebFront WYSIWYG Editor kann die in der Basic Version vorhandenen Elemente bearbeiten (wie zur Zeit in der Legacy Konsole möglich)
  • Neu: WebFront WYSIWYG Editor kann per Knopfdruck sicher aus der Verwaltungskonsole geöffnet werden
  • Neu: UnixTimestamp Profile können im Info-Widget verwendet werden
  • Neu: Button im Konfigurator um WebFronts neu zu laden wurde entfernt. Stattdessen werden die WebFronts bei Änderungen automatisch neu geladen
  • Neu: Timeout Parameter für Logout Widget zum Automatischen Logout nach Inaktivität
  • Fix: UTF-8 kodierte Zeichen konnten in der WebFront Legende nicht angezeigt werden
  • Fix: Wenn RAW bei Graphen aktiviert ist, werden die Zeiten korrekt im Titel angezeigt
  • Fix: WebFront kann nun String-CSV Daten anzeigen
  • Fix: WFC_OpenCategory funktioniert wieder korrekt
  • Fix: Wenn das Laden einer Medien Datei fehlschlägt wird die Ladeanimation korrekt versteckt
  • Fix: Der Slider springt auf die alte Position zurück, wenn das Setzten des neuen Wertes fehlschlägt
  • Fix: Slider mit % korrigiert, wenn Min > 0 war (Fix für die Apps kommt)
  • Fix: WebFront Skin-Builder ignoriert .DS_Store Dateien
  • Fix: WebFront Konfigurator nutzt bei Skins den Namen und nicht mehr den Titel
  • Fix: Scrollen funktioniert bei vielen Konfiguratoren wieder korrekt
  • Fix: Die linken Achsen bei Multigraphen werden genauso sortiert wie die Legende
  • Fix: Achsen von Bool Graphen innerhalb von Line Charts werden dargestellt
  • Fix: WebFront: Bei UnixTimestampTime konnte exakt 01:00 nicht als Wert angezeigt/ausgewählt werden

PHP-SDK

  • Neu: Attribute, welche direkt ohne ApplyChanges gespeichert werden
  • Neu: Konstanten sind nun definiert
  • Neu: Funktionen zum Registrieren der benutzten/referenzierten IDs
  • Neu: Parameter "link" für das Konfigurationselement Button ermöglicht die Angabe, ob die Ausgabe als Link interpretiert werden soll oder nicht
  • Neu: Das Formularelement "Image" kann durch das Flag "center" nun zentriert werden
  • Neu: GetStatus
  • Neu: HasActiveParent

Weiterführende Seite:
Migration 5.0 -> V5.1

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -