RaspberryMatic 3.63.8.20220330 veröffentlicht

01.04.2022
1.990

Nach dem jüngst veröffentlichen CCU-Firmware Update für die CCU3, steht nun auch für RaspberryMatic eine entsprechende Aktualisierung zum Download bereit. Dieses "Major Release" bringt neben diversen Bugfixes auch wieder jede Menge Anpassungen bzw. Erweiterungen mit.

Neben dem Gleichziehen der OCCU-Version auf 3.63.8 wurde in diesem Release u.a. die von dem WEB-UserInterface (WebUI) benutzte Skriptsprache (tclsh) auf die aktuelle Version 8.6.12 gehoben. Von diesem Update dürften auch die AddOn-Entwickler profitieren, da mit der neuen Skriptversion einige Fehler behoben und diverse Verbesserungen durchgeführt wurden.

Auch wird die tclsh Engine nun im Zuge des RaspberryMatic Buildprozesses automatisch mit erzeugt, statt lediglich vorkompilierte Binärversionen aus OCCU zu verwenden. Dies hat den Vorteil, dass nun diese zentrale Skriptengine in einer 64bit Umgebung auch entsprechend “nativ” auf den Systemen ausgeführt wird und mitunter somit auch etwas performanter läuft. Zusätzlich wurden auch noch andere Bibliotheken, die bisher einfach als Binärversionen aus OCCU verwendet wurden (z.B. libXmlRpc, libxmlparser, tclrgea, tclrpc), in den Buildprozess integriert und liegen somit auch in nativen 64bit Versionen vor.

Abgesehen von diesen vor allem internen Umstellungen sind aber auch wieder Arbeiten an der WebUI eingeflossen. So wird nun z.B. der verfügbare lokale Speicherplatz auf der Update-Seite der WebUI mit angezeigt damit man dort unmittelbar sehen kann ob dieser für ein Update ausreichend ist oder aber man ggf. einen größeren Speicherplatz/SD-Karte verwenden sollte. Aber auch in Punkto Sicherheit ist ein wichtiger Bugfix in die WebUI eingeflossen der eine als kritisch deklarierte Sicherheitslücke (CVE-2022-24796) in bisherigen Versionen beseitigt.

Ein Update auf die neue Version kann also wirklich nur jedem empfohlen werden!

Das folgende Changelog (aus dem Englischen mit DeepL automatisiert übersetzt) listet sämtliche Änderungen auf:

Changelog

CCU/HomeMatic-System Änderungen:

  • Aktualisierung der OCCU-Version auf 3.63.8-1 mit voller Kompatibilität zur CCU3-Firmware 3.63.8, die folgende Änderungen mit sich bringt:

    • ReGaHss Logik-Engine auf Version R1.00.0388.0230 aktualisiert (24. März 2022):

      • Behebung eines Fehlers in den URL-Parameter-Dekodierungsroutinen, der ein “+”-Zeichen im Parameterteil von URLs nicht als Leerzeichen dekodierte, was gegen RFC1866 verstieß (#1762).
    • HmIP-WSC (ELV Bausatz) Geschwindigkeit bzw. Fahrzeit innerhalb von Programmen ergänzt.

    • HmIP-FSM16 – Fehlerhafte Beschreibung des Konfigurationsparameters „Wert Mindestsendeabstand“ korrigiert (war Wert Zufallsanteil).

    • Unterschiedliche Bezeichnung für Ein/Aus bei Hm und HmIP behoben.

    • HmIP-FWI (ELV Bausatz) – Die angezeigte Code-ID wurde unter Status/Bedienung um 1 zu hoch angezeigt.

    • Start-/Stopp langer Tastendruck innerhalb von Programmen war vertauscht.

    • Fehlende Übersetzung von Servicemeldungen hinzugefügt.

    • Umstellung von Sommer-/Winterzeit bei Homematic IP Geräten erfolgte in einigen Konstellationen zum falschen Zeitpunkt.

    • Das Urlaubsende wurde beim eTRV falsch angezeigt wenn Start- und Ende-Datum auf den gleichen Tag einstellt wurden.

    • Die auf der CCU mitgelieferte HmIPW-DRAP Firmware wurde aktualisiert auf Version 2.4.14.

    • Die auf der CCU mitgelieferte HmIP-HAP Firmware wurde aktualisiert auf Version 2.4.12.

    • HmIP-SMI55-2 – Der Hinweistext für den Batterie-/Netzbetrieb wurde angepasst.

    • Innerhalb von Programmen kann nun im Dialog „Wertebereich einstellen“ auch auf den exakten Wert getriggert werden.

    • Wiederherstellung von Gerätezuständen nach Geräteneustart: Wochenprofil aktiv / inaktiv bei Schalt-/Dimm- und Beschattungsaktoren, Manueller Modus und aktives Profil bei eTRVs.

    • HmIPW-WRC6 – Innerhalb von Programmen kann nun auf den Helligkeitswert getriggert werden.

    • Für Verknüpfungen zwischen Tastern und Dimmaktoren kann die Schrittweite des langen Tastendruckes gewählt werden.

    • Die Wandthermostate wurden mit der FW.-Version 2.8 überarbeitet und erhalten an Kanal 5 den neuen Parameter „Betriebsmode Thermostat/Hygrostat“. Der HmIP-BWTH erhält zusätzlich den Wärmebedarfskanal Boiler (Kanal 13). Das FW Rollout steht noch aus.

  • Die tcl/tclsh-Skripting-Engine wird nun in der Build-Umgebung für jede Zielplattform (einschließlich 64-Bit-Version) kompiliert, anstatt die vorkompilierten 32-Bit-Binärdateien von OCCU zu verwenden, die nur tcl 8.2.3 enthalten. Dies ermöglichte schließlich ein Upgrade von tcl auf die neueste Version 8.6.12 mit allen Fehlerbehebungen und Verbesserungen dieser neueren Version. Darüber hinaus werden die Shared Libraries libxmlparser.so, libXmlRpc.so, tclrega.so und tclrpc.so, die von einigen gängigen Homematic-Diensten verwendet werden, nun auch direkt aus der Build-Umgebung heraus kompiliert, anstatt nur vorkompilierte Versionen zu nehmen, so dass nun native 64bit-Versionen kompiliert/verfügbar sind (#903).

  • S48UpdateRFHardware wurde um eine erzwungene Coprozessor-Update-Funktionalität erweitert, so dass Benutzer eine bestimmte Version für ihr RF-Modul festlegen können, indem sie die gewünschte Firmware-Version in eine /etc/config/forced_coprocessor_version Datei eintragen.

  • ein “sleep 5” nach der eq3_char_loop modprobe hinzugefügt, um dem System (insbesondere wenn RaspberryMatic als HomeAssistant Add-on läuft) mehr Zeit zu geben das notwendigen eq3loop device zu initialisieren (#1707, #1752).

  • falls kein HomeMatic RF Modul installiert ist, werden nun Teile der Mac-Adresse in /var/board_serial abgelegt (#1729).

WebUI Änderungen:

  • Die Datei-Upload-Korrekturen im WebUI-Patch 0031-WebUI-Fix-FileUpload wurden überarbeitet und enthalten nun mehrere Sicherheitsüberprüfungen für eine gültige Admin-Sitzungskennung und Abfrage-String-Prüfungen sowie das Weglassen der kritischen Verwendung der URL-Abfrage-String-Parsing-Funktion. Dies sollte die Sicherheit erheblich verbessern und somit ein Sicherheitsproblem (CVE-2022-24796, @qx-f7) beheben.
  • Der WebUI-Patch 0132-WebUI-Fix-UnitDisplay wurde um eine weitere kleine Korrektur der Einheitenanzeige ergänzt.
  • 0167-WebUI-Fix-InternalTclURLs WebUI-Bugfix-Patch hinzugefügt, der alle in Tcl-Routinen verwendeten URLs so korrigiert, dass sie mit der Tcl 8.6-Version der http geturl-Funktion kompatibel sind (#1754, #1765)
  • 0133-WebUI-Fix-InternalIDExposure WebUI-Patch modifiziert und die HmIPW- und HmIP-DRSI-Prüfungen entfernt, die dazu führten, dass der Wartungskanal immer angezeigt wurde, anstatt manuell angezeigt zu werden (#1751).
  • 0166-WebUI-Fix-PowermeterControl WebUI Bugfix Patch hinzugefügt, der ScriptRuntimeErrors beim Anzeigen der Statusseiten eines HM-ES-TX-WM mit Firmware 2.5 und angeschlossenem IEC-Sensor behebt (#1748, #1749, @jp112sdl).
  • 0165-WebUI-ShowFreeUserspaceOnMaintenancePage WebUI-Patch hinzugefügt, um den freien Speicherplatz auf der Wartungskontrollseite anzuzeigen, so dass die Benutzer benachrichtigt werden, wenn nicht genügend Speicherplatz für die Anwendung eines Software-Updates vorhanden ist (#1737).
  • Aktualisierung der CodeMirror-Editor-Engine auf die neueste Version 5.65.2.
  • Die Anzeige des freien Speicherplatzes in help.cgi wurde korrigiert, so dass die richtigen Werte für den freien Speicherplatz aus der Statusausgabe von monit verwendet werden.
  • im WebUI-Patch 0057-WebUI-ImprovedDutyCycleDisplay die Warn- und Aufmerksamkeitsschwellen von CarrierSense (CS) auf >= 11% und >= 20% gesenkt. Bitte beachten Sie, dass diese Schwellenwerte rein empirisch gewählt sind, wobei selbst ein CS >= 20% noch tolerierbar sein könnte.

Betriebsystem Änderungen:

  • Unterstützung für das Laden von komprimierten Kernelmodulen (xz und zstd) mit modprobe/kmod hinzugefügt, indem BR2_PACKAGE_XZ und BR2_PACKAGE_ZSTD zu allen buildroot-Konfigurationen hinzugefügt wurden (#1750).
  • BR2_PACKAGE_KMOD_TOOLS zu den oci defconfigs hinzugefügt, so dass die kmod-Utilities (modprobe, etc.) gebaut werden, was es erlauben sollte, auch komprimierte Kernelmodule zu laden (#1750).
  • einen Fehler in der veröffentlichten Kubernetes-Helmdiagramm behoben (#1757, #1756, @angelnu).
  • fehlende CONFIG_SECCOMP Kerneloption für alle ODROID-basierten Plattformen hinzugefügt.
  • unnötige CONFIG_AUDIT-Kerneloptionen für die Tinkerboard-Plattform entfernt, so dass er sich im Wesentlichen genauso verhält wie die Kernel für die anderen unterstützten Plattformen.
  • weitere wpa_supplicant-Optionen hinzugefügt, um auch die ältere ‘wext’-Erweiterung zu unterstützen, so dass Wifi-Treiber von Drittanbietern (z.B. r8188eu), die nur wext-Unterstützung bieten, weiterhin funktionieren (vgl. home-assistant/operating-system#1811).
  • Tailscale auf die neueste Version 1.22.2 aktualisiert.
  • RaspberryPi4 eeprom auf die neueste pieeprom-2022-03-10.bin aktualisiert.
  • RaspberryPi Kernel+Firmware auf die neueste Version 1.20220308 (5.10.103) aktualisiert.
  • Upstream-Kernel auf die neueste Version 5.10.108 LTS aktualisiert.
  • Buildroot auf die Version 2022.02 LTS aktualisiert.

Relevante Downloads:
RaspberryMatic (GitHub)

Weiterführende Seite:
Diskussionen im HomeMatic-Forum

Vielleicht auch interessant:

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -