RaspberryMatic 3.59.6.20210911 veröffentlicht

13.09.2021
1.277

Bei dem jüngsten Update von RaspberryMatic auf Version 3.59.6.20210911 handelt es sich um ein so genanntes "Maintenance Release", bei dem - neben jeder Menge Anpassungen & Änderungen - vor allen Fehler bereinigt wurden, um den Betrieb wieder ein gutes Stück robuster zu machen.

Erwähnung sollte in diesem Update vor allem die Änderungen am WatchDog-Mechanismus finden, der nun für jede Meldung eine separate Systemvariable generiert. Damit lassen sich nun kurz hintereinander folgende Meldungen besser nachvollziehen und Programme können gezielter mit den verschiedenen Alarmmeldungen agieren. Neu ist auch eine Anzeige evtl. AddOn-Updates, die nun direkt auf der Hauptseite im WebUI integriert wurde.

Das nachfolgende, wieder einmal sehr umfangreiche Changelog, listet alle Neuerungen in diesem Update auf.

Changelog

CCU/HomeMatic-System Änderungen:

  • Fix eines Bugs der durch Fehlen einer eigenen 64bit Version von “libNRJavaSerial” verhinderte, das die Funkmodul-Firmware eines RPI-RF-MOD /HM-MOD-PRI-PCB auf die jeweils aktuellste Version aktualisiert werden konnte.
  • Erweiterung des /bin/triggerAlarm.tcl Kommandotools um die Möglichkeit mittels eines zusätzlichen Parameters die anzulegende Alarmvariable als “systemintern” zu markieren und damit von der normale Auflistung der Systemvariablen auszunehmen.
  • WatchDog Alarmmeldungen werden nun mittels unterschiedlicher systeminterner Alarmvariablen ausgegeben statt alle WatchDog Meldungen in einer einzigen Alarmvariable unterzubringen. Dies ermöglicht, das mittels eigener WebUI Programme man auf ausgewählte Alarmmeldungen entsprechend reagieren kann. Des Weiteren wurden nun alle WatchDog Alarmmeldungen so umgestellt, das die zu generierenden Alarmvariablen alle mit “WatchDog: XXXXX” beginnen und XXXXX hierbei einer individuellen Alarmmeldung entspricht.
  • Umsetzung eines neuen monit-basierten WatchDog Checks der bei Einsatz eines RaspberryPi4 überprüft ob einer der blauen USB3 Ports parallel mit einem Funkmodul am GPIO Bus zum Einsatz kommt. Diese Kombination (Pi4 + USB3 + GPIO) ist nämlich dafür bekannt, das es dabei zu Funkbeeinträchtigungen kommt, da der RaspberryPi4 leider über den USB3 Bus größere Störstrahlung aussendet und damit ein Funkmodul, welches direkt am GPIO Bus betrieben wird, nicht mehr fehlerfrei eingesetzt werden kann. Die in diesem Fall erzeugte WatchDog Alarmmeldung soll auf diesen Umstand aufmerksam machen, kann jedoch durch anlegen der Statusdatei /etc/config/rpi4usb3CheckDisabled auch deaktiviert werden.
  • Umsetzen eines Bugfixes in /bin/ha-proxy.js welcher durch eine falsche Position des “\u0027” strings in einer regular expression dazu führte, das bei Einsatz von RaspberryMatic als HomeAssistant Add-On Dateiuploads mitunter nicht korrekt funktionierten.
  • Aktualisierung des “generic_raw_uart” Treibers auf die aktuellste 1.20 Version.
  • Beseitigung eines Problems im Medioa NEOserver Add-on welches bei Einsatz der CCU eigenen HTTPS Umleitung dazu führte das die Konfigurationsseite des Addons nicht mehr aufgerufen werden konnte.
  • Optimierung des FirewallSetups des RaspberryMatic Add-ons unter HomeAssistant, da hier der “ha-proxy” Dienst nicht korrekt erkannt wurde und folglich die Konfigurationsseiten von RaspberryMatic aus HomeAssistant heraus mitunter nicht aufgerufen werden konnten. Zusätzlich wurde auch noch die Add-On Konfiguration so angepasst das nun die notwendigen Rechte existieren sollten, das das RaspberryMatic Add-on auf die Netzwerkkonfiguration korrekt zugreifen kann
  • Die Initialisierung des “CustomStoragePath” setups wurde in die Startupdatei des HMIPServer Dienstes verschoben, damit bei Nutzung eines CustomStoragePath auf einem Netzwerklaufwerk dieses korrekt verwendet werden kann.
  • Aktualisierung des Mediola NEO Server Add-on auf die aktuellste 2.7.1 Version.

WebUI Änderungen:

  • Umsetzung eines neuen “0134-WebUI-Add-ShowInternalSysvars” WebUI Patches, welcher Funktionalität hinzufügt damit systeminterne Systemvariablen wie “Alarmmeldungen”, “Servicemeldungen” in der WebUI Konfiguration mit angezeigt und teilweise editiert werden können.
  • Optimierung des “0072-WebUI-Fix-hm_autoconf” WebUI Patches, sodass statt fester Zahlenwerte nun entsprechend die Identifier “ID_GW_SYSALARM” und “ID_GW_SYSSERVICE” Verwendung finden.
  • Umsetzen eines neuen “0133-WebUI-Fix-AlarmSysVarInternal” WebUI Patches, welcher nun bei der Anzeige der aktuellen Alarmmeldungen auch systeminterne Alarmmeldungen nun mit ausgibt, statt diese zu übergehen. Dies sollte das Problem beheben das manchmal zwar Alarmmeldungen angezeigt wurden, dann aber in der Auflistung nicht korrekt auftauchten.
  • Implementierung eines neuen “0132-WebUI-Fix-UnitDisplay” WebUI Patches, der bei Anzeige von Einheiten sicherstellt, das zwischen Zahlenwert und Einheit immer ein notwendiger Space mittels “ ” Einfügung angezeigt wird.
  • Umsetzung einer weiteren Verbesserung des “0119-WebUI-Fix-ProofAndSetValue” WebUI Patches, welcher weitere falsche Gleitkommanutzungen bzgl. “ProofAndSetValue” Funktion für die “COND_TX_THRESHOLD_LO” und “COND_TX_THRESHOLD_HI” Parameter von HmIP-basierten Stromsensoren wie “ HmIP-PSM ” umsetzt.
  • Neuer “0131-WebUI-ShowAddonUpdatesOnStartpage” WebUI Patch, welcher nun auf der Startseite auch auf etwaig anstehende Updates von installierter Zusatzsoftware aufmerksam macht.
  • Anpassungen am “0119-WebUI-Fix-ProofAndSetValue” WebUI Patch vorgenommen um weitere Fixes bzgl. der Nutzung der “ProofAndSetValue()” Funktion umzusetzen, da für manche Gerätetypen es nicht möglich war entsprechende Gleizkommazahlenwerte mit den notwendigen Nachkommastellen in den Geräteeinstellungen einzugeben.
  • Neuer “0130-WebUI-Fix-ChannelSysVarPrefix” WebUI Patch hinzugefügt, welcher einen Bug beseitigt der bei kanalverknüften Systemvariablen fälschlicherweise immer in WebUI Programmen den Prefix “Optisches Signal: Akustisches Signal:” anzeigte.
  • Überarbeitung des “0124-WebUI-Fix-ShowMultipleSpacesInSysVar” WebUI Patches damit die Umsetzung mittels CSS style Anweisungen statt durch Nutzung von mehreren “ ” durchgeführt wird. Dies behebt ein Problem welches verhinderte das man inline html code in Systemvariablen korrekt einsetzen konnte.
  • Anpassung des “0042-WebUI-HeatingControl-BatteryValveState” WebUI Patches damit die Ventilöffnung nur ein einzelnes Mal für Geräte mit “HEATING_CONTROL_HMIP.LEVEL” Datenpunkt dargestellt wird.
  • Neuer “0127-WebUI-Sort-FirmwareOverview” WebUI Patch hinzugefügt, welcher die Gerätefirmware nach Gerätetyp und Adresse sortiert.
  • Neuer “0129-WebUI-delete-debuggingoutput” WebUI Patch hinzugefügt, welcher ein überflüssiges Debugpopupfenster entfernt.
  • Neuer “0128-WebUI-Fixing-Label-ControlPanel” WebUI Patch hinzugefügt, welcher die Formatierung des englischen Textes des Update-Buttons für Access Points repariert.

Betriebsystem Änderungen:

  • U-Boot Patch integriert der ein Problem bei der Numerierung von USB Geräten beim booten beseitigt.
  • Änderung des “vm.min_free_kbytes” sysctl Wertes auf 16384 für die RaspberryPi platform um die Systemstabilität in speicherintensiven Situationen zu verbessern.
  • Änderung aller internen “ln -sf XXX” Kommandonutzungen zu “ln -sfn XXX”, sodaß sichergestellt ist, das der eigentliche symbolische Link ersetzt wird und nicht dessen Ziel. Dies sollte mögliche Probleme bei der Erzeugung von symbolischen Links beseitigen helfen.
  • Möglichkeit hinzugefügt durch anlegen eines /usr/local/etc/rc.prelocal Shell-Skriptes nutzerbezogene Dinge auszuführen bei denen die Netzwerkschnittstelle korrekt initialisiert sein muss, jedoch die HomeMatic Dienste noch nicht gestartet sein dürfen. Dies sollte es ermöglichen, etwaige Netzwerklaufwerke beim Booten vor deren Nutzung anbinden zu lassen.
  • Nutzung des “CONFIG_OF_BOARD” Parameters für die U-Boot Konfigurationen aller RaspberryPi Boards umgesetzt, sodass nun jeweils der Hardware-spezifische DeviceTree verwendet wird. Zusätzlich musste der “CONFIG_REQUIRE_SERIAL_CONSOLE=n” Parameter hinzugefügt werden, da es ansonsten passieren konnte das ausgewählte RaspberryPi Modelle nicht mehr booten konnten.
  • Reparatur eines Problems im Startup-Skript des “xe-daemon” für die Gastadditions in einer XenServer-basierten Umgebung welches dazu führte, das der Daemon nicht in den Hintergrund gesetzt wurde.
  • Anpassungen an den Dateiupload CGI Skripten vorgenommen, sodass bei fehlendem “HTTP_CONTENT_LENGTH” Query Parameter stattdessen “CONTENT_LENGTH” verwendet wurde. Dies repariert ein Problem, das dazu führte, das im Falle der Nutzung von RaspberryMatic als HomeAssistant Add-On Dateiuploads in die WebUI bei Umleitung via Ingress nicht funktionierten und so die Installation von CCU Addons nicht funktionierten.
  • Hinzufügen weiterer Intel-basierter IWLWIFI Firmwaredateien zur breiteren Unterstützung weiterer intelNUC Modelle.
  • Hinzufügen eines potentiellen U-Boot Fixes der ein Problem beseitigt welches bei verbundenem USB Keyboard zu Bootproblemen führen konnte.
  • Reduzierung des “-t XX” Timeout Wertes im Aufruf von “udhcpc” umgesetzt. Dadurch sollte bei einem nicht aktiven DHCP Server die Bootup Zeiten signifikant reduziert werden und der Bezug der IP-Adresse früher im Hintergrund stattfinden.
  • Aktualisierung der U-Boot Versionen für die rpi0 und rpi2 Platform auf die 2021.04 Version, da durch die erfolgten Verbesserungen bzgl. “CONFIG_BOARD” nun ein Booten mit dieser neueren Version möglich ist.
  • Aktualisierung der RaspberryPi Kernelversion auf die aktuellste 1.20210831 (5.10.60) Version, sowie Aktualsierung der Firmware/Bootloader auf die 1.20210805 Version.
  • Aktualisierung des verwendeten Linux Kernels für die ova, intelnuc, odroid und tinkerboard Platform auf die aktuellste 5.10.62 Version.
  • Aktualisierung der genutzten Buildroot/Linux Version auf die aktuellste 2021.08 Version.

Relevante Downloads:
RaspberryMatic (GitHub)

Weiterführende Seite:
Diskussionen im HomeMatic-Forum

Kommentieren

- Code scannen, um zur Orginalseite zu gelangen -