Mär22

Homematic IP Wired im Detail [Update]

Kategorien // Neues

Light+Building 2018

Homematic IP Wired im Detail [Update]
Wie bereits bei Facebook angekündigt, war ich gestern in Frankfurt auf der Light + Building 2018, der Messe für Elektrotechnik, Wohnambiente, Licht- und Haussteuerung. Im Wechsel mit der ISH stellen auf diesem Event alle namhaften Hersteller ihre aktuellen Neuigkeiten vor, so auch eQ-3 ihr neues Homematic IP Wired System.
Neben den bereits sei langen erhältlichen Funkkomponenten bietet das neue System nun auch einen Weg, Sender, Sensoren und Aktoren kabelgebunden miteinander kommunizieren zu lassen. Dabei findet diese Kommunikation stets gesichert bzw. verschlüsselt statt und soll so vor Manipulationen geschützt sein. Das als Ringtopologie (Loop) ausgelegte System führt durch die Gerätekette immer wieder zum Access Point zurück: wird die Leitung an einer Stelle unterbrochen, stellt die Topologie automatisch auf zwei unabhängige Busstränge um.

Die neuen Wired Komponenten stecken alle in demselben Gehäuse und bieten neben einer Taste zum Bustest auch je eine Taste zum Auswählen und Ein- bzw. Ausschalten des jeweiligen Kanals direkt am Schaltschrank. Ein mittig platziertes, hintergrundbeleuchtetes LC-Display zeigt sowohl die Busspannung, die Innentemperatur sowie aktuelle Aktivitäten an. Der Installateur kann mit einem Klick auf die Testtaste die gesamte Busverkablung im Schaltschrank überprüfen: leuchten daraufhin alle Displays, ist der Bus in Ordnung - einfacher gehts nicht. Aufgrund der anliegenden Busspannung können auch bereits erste Fehlerquellen ausgeschlossen werden. Das Gehäuse gefällt und sieht sehr stylisch aus. Hier hat eQ-3 in den letzten Jahren echt dazugelernt.

Die meisten der 60 verfügbaren Funk-Komponenten von Homematic IP lassen sich mit den neuen, kabelgebundenen Geräten kombinieren. Dadurch kann der Anwender sein bereits bestehendes System nach und nach um neue Geräte erweitern. Für größere Objekte ist es zudem kein Problem, eine dezentrale Verteilung mit einer oder mehreren Unterverteilungen aufzubauen. Die Wired Komponenten sind von Haus aus verschlüsselt und authentisiert. Sie kommunizieren ebenso wie ihre funkgesteuerten Varianten auf dem standardisierten IPv6 Internetprotokoll, was das System damit de facto zu einer offenen Plattform werden lässt und mit anderen Geräten beliebig erweitert werden kann.

Die neuen Wired Komponenten sind bis auf eine Ausnahme ausschließlich für den Einsatz im Schaltschrank konzipiert worden. Die Verbindung untereinander erfolgt durch mitgelieferte, vorkonfektionierte Steckverbinder. Als so genanntes Reiheneinbaugerät weisen diese eine Breite von vier Teilungseinheiten auf und lassen sich dadurch flexibel verbauen. Bei dieser Produktserie wurde viel Wert auf eine einfache Installation (durch einen Elektrobetrieb) gelegt: die Verkabelung lässt sich ohne voherige Programmierung wie bereits weiter oben angesprochen direkt am Gerät testen. Zudem kann der Fachbetrieb mit Hilfe der neuen CCU3 eine Basiskonfiguration für den Kunden fertigstellen und diesem nach der Abnahme der Installation das benötigte Passwort für weitere, eigene Konfigurationen übergeben.

Über den Homematic IP Wired Access Point erfolgt die Anbindung entweder an eine lokale Smart-Home-Zentrale im Haus oder an den Homematic IP Cloud-Service. Somit stehen dem Kunden (sowie dem Fachbetrieb) zwei grundsätzliche Konfigurations-Varianten zur Verfügung. Für eine lokale Steuerung über den Access Point sowie der CCU3 wird (wie bereits bei der CCU2) nur ein aktueller Webbrowser benötigt, um die entsprechende Konfiguration und Programmierung durchzuführen. Über VPN-Lösungen oder Dienste von Drittanbietern ist auch eine Steuerung von außen sehr einfach möglich. Alternativ dazu ist auch eine Steuerung von Funk- und kabelgebundenen Geräten im Verbund mit zwei verknüpften Access Points beider Varianten möglich. Auch soll es erstmals möglich sein, Direktverknüpfungen zwischen den beiden Homematic IP(!) Kommunikationsarten (Funk/Kabel) herzustellen.

Zum Start der neuen Produktreihe wird es 7 Geräte für die Hutschiene sowie 1 Gerät als so genannte "Puck-Ausführung" geben:
IDBezeichnungMerkmaleUVP
HmIPW-DRAP Wired Access Point - - - 149,95 EUR
HmIPW-DRBL4 Wired Jalousieaktor - 4fach (inkl. Lamellensteuerung) 4 x Rollladen / Jalousie 149,95 EUR
HmIPW-DRD3 Wired Dimmaktor - 3fach (Phasenabschnitt) 3 x 3-200W 239,95 EUR
HmIPW-DRI16 Wired Eingangsmodul - 16fach - - - 129,95 EUR
HmIPW-DRI32 Wired Eingangsmodul - 32fach - - - 179,95 EUR
HmIPW-DRS4 Wired Schaltaktor - 4fach 4 x 16 A 119,95 EUR
HmIPW-DRS8 Wired Schaltaktor - 8fach 8 x 10 A od. 2 x 16A + 6 x 8A 159,95 EUR
HmIPW-FIO6 Wired IO Modul Unterputz - 6fach - - - 99,95 EUR
Das neue Homematic IP Wired System soll vorraussichtlich ab Q4 2018 verfügbar sein.

Einen eigenen Kommentar verfassen

Du musst auf dieser Seite angemeldet sein, um einen Kommentar für diesen Artikel verfassen zu können.

Kommentare // Blog

Marc

Marc

20. April, 2018 |

Hallo Zusammen,

für alle die sich über die fehlenden Parkplätze auf der Straße und die hohen Parkgebühren des Hotels ärgern habe...

Stef

Stef

29. März, 2018 |

Gleiches Problem auch wieder bei der Sommerzeitumstellung (Firmware 2.29.23). Oben beschriebener Lösungsansatz hat wieder Abhilfe...

Kommentare // TecBase

Ralph Punga-Kronbergs

Ralph Punga-Kronbergs

10. April, 2017 |

Kurze Frage: In welchem Wertebereich (Min/Max) befindet sich der Wert der Variable _RANDOM_ nach Generierung?

Gonzalo Jacob

Gonzalo Jacob

31. Dezember, 2016 |

Hallo, Admin !
vielleicht können Sie mir helfen, Ich habe keine Ahnung, wie ich einen Anwesenheitsimulator zum Ein- und Ausschalten...