CUx-Daemon

CUx-Daemon
3.6/5 Bewertung (215 Stimmen)

Der CUx-Daemon (CUxD) ist eine universelle Schnittstelle zwischen der HomeMatic-Zentrale (CCU) und entsprechend kompatiblen Komponenten von EnOcean, FS20, ELV-Wetterstationen und vielen mehr. Durch Einbindung dieser (eigentlich inkompatiblen) Produkte lässt sich der Umfang eines HomeMatic-System über die Grenzen hinweg erweitern.
Um die Auslastung der CCU-Ressourcen (Speicher / Prozessor) gering zu halten, wurde der CUxD als natives C-Programm implementiert. Er beinhaltet eine einfache Web-Oberfläche zur Administration und Verwaltung der CUxDGeräte. Der Vorteil dieser Lösung besteht darin, dass sie im Gegensatz zu anderen verfügbaren Produkten, ausschließlich auf der HomeMatic-CCU läuft. Weil kein extra Rechner benötigt wird, sind die Betriebskosten und die Investitionen in zusätzliche Hardware minimal.

Aktuell unterstützt die CCU drei Gerätetypen:
  1. Die Zentraleinheit selber
  2. Wired-Geräte (RS485-Bus mit HomeMatic-Protokoll)
  3. Funkgesteuerte Geräte (BidCoS- Protokoll)
Der Cux-Daemon (CuxD) erweitert die Funktion der CCU um die Möglichkeit, FS20-Geräte, Wettersensoren (ELV 868 Mhz) sowie  Energiemonitore (ELV EM-Serie) zu steuern bzw. deren Daten zu empfangen.

Um eine möglichst benutzerfreundliche Integration der FS20-Geräte in die WebUI und Logikschicht der CCU zu ermöglichen, implementiert der CuxD einen RPC-Server, der beim Starten der Zentrale automatisch als 4. Kommunikationsschicht eingebunden wird:

Der CUxD bietet verschiedene Gerätetypen an, welche die CCU als CUxD-Geräte abbilden kann. Zur Darstellung dieser Geräte auf der CCU-Oberfläche (WebUI) werden Elemente von "echten" Homematic- Geräten benutzt.

Der CUxD ist als natives C-Programm entwickelt, um eine möglichst geringe Belastung der CCU-Ressourcen (Speicher/Prozessorbelastung) zu ermöglichen. Er stellt eine einfache Web-Oberfläche zur Verfügung, die zur Kontrolle (Status, Stop, Restart), sowie zur Verwaltung der CUxD-Geräte (Erzeugen von Geräten auf der CCU) dient.
Ein vollständiges Handbuch mit genauen Angaben zu unterstützten Geräten steht im Download-Bereich als PDF zur Verfügung!

Kommentare // Software

Bernd Bührer

Bernd Bührer

26. September, 2016 |

Hallo,
hat niemand eine Idee???

Thomas Haecker

Thomas Haecker

15. September, 2016 |

Bei mir werden nicht die Namen der Geräte angezeigt sonder die Homematic internen Bezeichnung. Wie kann ich das ändern und die kann ich...

News // TecBase