Feb03

homeNOW bringt Updates für die Plattformen iOS, OSX und Android

Kategorien // Updates

homeNOW
Für homeNOW steht ab sofort ein Update für für die Plattformen iOS, OSX und Android zur Verfügung. Eine der wesentlichen Neuerungen ist die Unterstützung von Slide Over und Split View in iOS 9. Damit hat man sein Smart Home immer im Blick. Zudem gibt es neue Komponenten für Rollladenaktoren und den RGBW-Controller sowie eine geänderten Ansichten für Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
Die neuen Ansichten sind platzsparender und übersichtlichter durch eine visuelle Darstellung des gesamten Messbereiches mit Balken und Multi-Farbverläufen (Blau = Minusgrade; Weiß = um den Nullpunkt, Orange = normaler Temperaturbereich; Rot = heiß). Zudem wurden lt. Hersteller einige Änderungen unter der Haube durchgeführt, um die Leistungsfähigkeit weiter zu steigern.

Kommentare (7)

  • Marco Pniok

    Marco Pniok

    03 Februar 2016 um 20:01
    Kann mir irgendjemand mal sagen wie die App für Android heisst ? Ich kann die dort, aber auch auf der Webseite der Programmierer nirgends finden ....
    Gruss
    Marco

    antworten

    • HomeMatic-INSIDE

      HomeMatic-INSIDE

      04 Februar 2016 um 09:47
      Ich habe die Links zu den einzelnen Stores mal angehängt.

      antworten

  • Marco Pniok

    Marco Pniok

    04 Februar 2016 um 11:31
    Ok ... Danke ! 25.- Euro für die App ohne jegliche Testmöglichkeit ..... da gibt es aber bessere Möglichkeiten Kunden zu gewinnen .....

    antworten

  • Steffen

    Steffen

    09 Februar 2016 um 11:05
    Man muss den Machern aber Zugute halten, dass es mit Abstand eine der ansehnlichsten grafischen Oberflächen ist. Und was sind bei einer Heimautomatisierung schon 25 Euro. Gibt es im Google Play Store kein Rücktrittsrecht wie beim Apple AppStore?

    antworten

  • Marco Pniok

    Marco Pniok

    09 Februar 2016 um 11:19
    Ja stimmt gebe ich zu .... Ich schaus mir mal an ...

    antworten

  • Marco Pniok

    Marco Pniok

    10 Februar 2016 um 20:34
    Soooooo , jetzt wollte ich die Version kaufen und habe sie schon wieder nicht gefunden ... Also wieder auf den Link von Marc gegangen und siehe da - gibts nicht für mein Handy ! Hallo ???? 25% der Android Nutzer haben noch ein Jelly Bean ! Der Hammer wäre ja wenn KitKat auch nicht geht denn dann wären 50% der Nutzer ausgeschlossen, was dann auch die Anzahl von gerade 50 Downloads erklären könnte ....

    antworten

    • Steffen

      Steffen

      11 Februar 2016 um 17:17
      Da lässt sich natürlich darüber philosophieren, ob Android überhaupt unterstützt werden sollte, wenn sich das derart darstellt.

      antworten

Einen eigenen Kommentar verfassen

Du musst auf dieser Seite angemeldet sein, um einen Kommentar für diesen Artikel verfassen zu können.

Kommentare // Blog

Hans-Jürgen Schlager

Hans-Jürgen Schlager

21. März, 2017 |

Hallo Dieter,
leider ist auch nach längerem warten keine Verbindung zustande gekommen, nach den Zurücksetzen war alles wieder in...

Dieter Dorn

Dieter Dorn

21. März, 2017 |

Hallo,
das ist bei mir auch so, aber dennoch scheint Cux zu funktionieren. Ich vermute, da an der Firewall was geändert wurde, wird die...

Kommentare // TecBase

Gonzalo Jacob

Gonzalo Jacob

31. Dezember, 2016 |

Hallo, Admin !
vielleicht können Sie mir helfen, Ich habe keine Ahnung, wie ich einen Anwesenheitsimulator zum Ein- und Ausschalten...

thi

thi

16. November, 2016 |

Hallo Petrus,

dieses Jahr hat mir das Script den Buß- und Bettag auf den 17.11.berechnet. Ursache ist offenbar eine falsche...