Dez23

Offene Smart-Home-Plattform vom Europamarktführer eQ-3 wächst weiter mit starken Partnern

Kategorien // Presse

Offene Smart-Home-Plattform vom Europamarktführer eQ-3 wächst weiter mit starken Partnern
OSRAM Lightify ist ab sofort über die Homematic Zentrale CCU2 von eQ-3 steuerbar. Die intelligente Lichtsteuerung von OSRAM ermöglicht Anwendern eine stufenlose Regelung von Helligkeit oder Farbtemperatur per Smartphone-App. eQ-3, Europamarktführer für Smart Home, erweitert mit der Integration das Angebot für sein Smart-Home-System Homematic. Neben einem Sortiment von über 80 Homematic Produkten lassen sich mit ihm vernetzte Produkte verschiedener Hersteller kombinieren und komfortabel über die Homematic Zentrale steuern. Umständliche Insellösungen gehören somit der Vergangenheit an. Durch die Kooperation mit OSRAM, einem der weltweit führenden Lichthersteller, werden die Kompetenzen im Bereich intelligentes Wohnen weiter gestärkt.
Die eigenen vier Wände werden bunter, denn mit OSRAM Lightify regeln Nutzer die Farbtemperatur, Lichtfarbe und Helligkeit jeder Lampe. Von einem warmweißen Licht für eine gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer bis hin zu bunten Farben im Kinderzimmer während des Spielens: OSRAM Lightify bietet eine Farbvielfalt, die das gesamte RGB-Spektrum abdeckt. Mithilfe von eQ-3 lässt sich das vernetzte Licht direkt ins eigene Smart Home integrieren und über die Homematic Zentrale CCU2 regeln. Das Smart Home von eQ-3 gibt Anwendern maximale Freiheit beim Zusammenstellen der Haussteuerung und erleichtert den Alltag in Bereichen wie Heizungssteuerung, Sicherheit und Wohnkomfort. Durch Apps von Partnern bietet es Anwendern außerdem die Möglichkeit, Geräte von unterwegs zu steuern.
OSRAM Lightify bietet dank einfacher Installation und intuitiver Bedienung viele Möglichkeiten, den Haushalt mit Licht zu versorgen. Über die Ansteuerung von Lightify via Homematic lässt sich Licht mit vielen weiteren Geräten verbinden", sagt Dr. Gunnar Moos, zuständiger Produktmanager für Lightify bei OSRAM. Mit der Veröffentlichung des neuen Firmware-Updates für die Homematic Zentrale – noch weit vor Ende des Jahres – hat eQ-3 die Einbindung deutlich früher umgesetzt als geplant. Ab sofort sind somit alle OSRAM Lightify Lampen und Leuchten mit der Smart-Home-Lösung Homematic kompatibel. Zusätzlich zur Homematic Zentrale wird außerdem das OSRAM Lightify Gateway benötigt, mit dem die Lightify Produkte ursprünglich gesteuert werden. Dieser fungiert nun als Bindeglied zwischen der CCU2 und den vernetzten Leuchten.
Mit der Integration der intelligenten Lichtsteuerung stärkt eQ-3 seine Homematic Technologie als offene Plattform, auf der sich Produkte verschiedener Hersteller kombinieren lassen und zuverlässig miteinander kommunizieren. Die Zahl der Geräte und Softwarelösungen von Drittanbietern, die mit Homematic genutzt werden können, wächst stetig: Zum Beispiel ist EASY SmartHome bereits seit langem ein starker Partner von eQ-3 und mit der direkt eingebundenen multimedialen Fernbedienung von mediola lassen sich die vernetzten Lautsprecher von Sonos oder die automatisierten Rollläden von Rademacher ins Homematic System integrieren.

Kommentare (3)

  • Kurt

    Kurt

    30 Dezember 2016 um 19:13
    Meine Frage an OSRAM war:

    "Verstehe ich das richtig: Eine Osram-Lightify-Lampe funktioniert nur, wenn eine Internet-Verbindung des Gateways zu OSRAM besteht? "Keine Internetverbindung" heisst dann "die Lampe leuchtet nicht". Ist das wirklich so???"

    Antwort:
    "Ja, genau Sie brauchen ein Gateway, Router und Internet."

    Also entweder haben OSRAM und ich ein Kommunikationsproblem oder Lightify ist wirklich ständig auf Internet angewiesen. Warum?
    Damit kommt dieses System zumindest für mich nicht infrage.

    antworten

  • Karl-Heinz Voss

    Karl-Heinz Voss

    02 Januar 2017 um 17:31
    das ist so nicht ganz richtig,zur erstinstallation braucht man naturlich die gateway ,dann richtet man sich einen acc ein,mit einer internetverbindung.
    wenn man sich mit seinem wlan verbunden hat.Kann man z.b über seinen router die internetverbindung sperren.danach geht aber nur die steuerung übers lan und nicht mehr über die cloud.Habe ich selbst getestet,da die meisten geräte eine cloud voraussetzen.Man kann es über das verbindungs symbol an der gateway über die osram app sehen.

    antworten

    • Kurt

      Kurt

      02 Januar 2017 um 18:27
      Danke für den Hinweis! Vielleicht liest es ja auch jemand von der OSRAM-Hotline... ;-)

      antworten

Einen eigenen Kommentar verfassen

Du musst auf dieser Seite angemeldet sein, um einen Kommentar für diesen Artikel verfassen zu können.

Kommentare // Blog

Lukas

Lukas

10. Dezember, 2017 |

Bei mir hatte sich leider auch mein Backup "verhäddert". Weil mein Sicherheitsschlüssel nicht mehr akzeptiert wurde. Nach 2 Tagen des...

Stephan

Stephan

19. November, 2017 |

Hallo zusammen,
ich habe heute das Update installiert. Kurz zuvor hatte ich eine IPKomponente (HmIP-PS) installiert. Diese war nach dem...

Kommentare // TecBase

Ralph Punga-Kronbergs

Ralph Punga-Kronbergs

10. April, 2017 |

Kurze Frage: In welchem Wertebereich (Min/Max) befindet sich der Wert der Variable _RANDOM_ nach Generierung?

Gonzalo Jacob

Gonzalo Jacob

31. Dezember, 2016 |

Hallo, Admin !
vielleicht können Sie mir helfen, Ich habe keine Ahnung, wie ich einen Anwesenheitsimulator zum Ein- und Ausschalten...