Sep05

Amazon Alexa steuert Homematic IP

Kategorien // Neues

Amazon Alexa steuert Homematic IP
eQ-3 zeigt auf der IFA erstmalig die Steuerung von Homematic IP mit Amazon Echo und Alexa. Der bisher nur in den USA vermarktete Lautsprecher mit integrierten Mikrofonen greift auf den Alexa Voice Service zu und ermöglicht Anwendern, neben Musik und Apps künftig auch das Homematic IP Smart Home per Sprachbefehl zu steuern. Auf der IFA können Verbraucher am eQ-3-Messestand (Halle 6.2/Stand 129) Alexa im Zusammenspiel mit Homematic IP erstmalig exklusiv erleben.
Mit Echo bietet Amazon ein smartes Lautsprechersystem mit integrierter Sprachassistenz an. Nutzer fragen die intelligente Sprachsteuerung Alexa beispielsweise nach dem Wetter oder der Uhrzeit, stellen ihren Wecker und spielen ihre Lieblingssongs ab. Künftig lässt sich das Homematic IP Smart Home bequem und unkompliziert mit Alexa steuern.

Ob Heizungsregelung oder das Aktivieren der Alarmanlage: Die Nutzer haben per Sprachbefehl die volle Kontrolle über ihre eigenen vier Wände. In Deutschland ist der smarte Lautsprecher bisher noch nicht verfügbar. Daher lohnt sich ein Besuch am eQ-3-Messestand (Halle 6.2/Stand 129) auf der diesjährigen IFA besonders: Vor dem deutschen Release können Messegäste das Amazon System zusammen mit Homematic IP selbst erleben. Möglich macht es die Verbindung von Homematic IP mit dem Alexa Voice Service. Die Spracheingabe erfolgt über den Amazon Echo Lautsprecher.

Die neue Smart-Home-Generation
Mit Homematic IP stellt eQ-3 die neue Smart-Home-Generation vor und baut auf die Stärken der erfolgreichen Homematic Technologie. Die Lösung ist für Besitzer eines Eigenheims genauso geeignet wie für Mieter einer Wohnung und bietet den idealen Einstieg in die Smart-Home-Welt. Homematic IP ist leicht zu installieren, lässt sich problemlos nachrüsten und bringt schon heute IPv6 in jedes Gerät – und ist damit bestens gerüstet für das Internet of Things. Auf der IFA stellt der Europamarktführer im Smart-Home-Bereich neue Produkte und Funktionen des Systems vor. Es wird unter anderem in den Bereichen Sicherheit, Licht und Raumklima zu einem umfassenden Smart-Home-System erweitert.

Kommentare (2)

  • Jan

    Jan

    05 September 2016 um 12:17
    Wer seine (Audio-)Daten nicht gerne in die Hände von Amazons Cloud geben möchte, kann zur Homematic Sprachsteuerung auch das freie Projekt "Jasper" verwenden ( https://jasperproject.github.io/) - etwas Bastelei vorausgesetzt.
    Ansonsten ist eventuell noch das Crowdfounding-Projekt Mycroft ( https://mycroft.ai/) interessant...

    antworten

  • Bernd

    Bernd

    16 September 2016 um 12:47
    Funktioniert das System nur für Homematic IP?

    antworten

Einen eigenen Kommentar verfassen

Du musst auf dieser Seite angemeldet sein, um einen Kommentar für diesen Artikel verfassen zu können.

Kommentare // Blog

Denis

Denis

14. Februar, 2017 |

Gibt es Neuigkeiten darüber?

Thomas J

Thomas J

13. Februar, 2017 |

Hi,

ich habe eine Frage an euch. Meine CCU2 habe ich (und möchte ich weiterhin nur) über die VPN Verbindung mit meiner Fritzbox von...

Kommentare // TecBase

Gonzalo Jacob

Gonzalo Jacob

31. Dezember, 2016 |

Hallo, Admin !
vielleicht können Sie mir helfen, Ich habe keine Ahnung, wie ich einen Anwesenheitsimulator zum Ein- und Ausschalten...

thi

thi

16. November, 2016 |

Hallo Petrus,

dieses Jahr hat mir das Script den Buß- und Bettag auf den 17.11.berechnet. Ursache ist offenbar eine falsche...

News // TecBase